Berufshaftpflichtversicherung Verkehrsunternehmen - Sicherheitsmitarbeiter auf Bahnsteig

Damit ein Fehler Sie nicht aus der Bahn wirft

  • Klärung der Haftungsfrage
  • Schutz vor Regressansprüchen Ihres Arbeitgebers bis zu einem Jahresgehalt (maximal 150.000 Euro)
  • Kassenfehlbeträge bis 500 Euro pro Versicherungsfall mitversichert

Berufshaftpflichtversicherung: Angestellte und Beamte in Verkehrsunternehmen

Wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Wenn Sie als Zugführer oder Gleisarbeiter tätig sind, können aber bereits kleine Fehler große Schäden verursachen. Unsere Haftpflichtversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen.

Abgesichert am Arbeitsplatz

Berufliche Haftungsrisiken sind über die Private Haftpflichtversicherung nicht abgesichert. Dabei können gerade Personen- oder Vermögensschäden, die im Rahmen der beruflichen Tätigkeit entstehen, unter Umständen existenzbedrohend werden. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen haften Beamte und Angestellte öffentlicher Verkehrsunternehmen für Schäden, die Sie am Arbeitsplatz verursachen. Aber auch Mitarbeiter privater Verkehrsunternehmen müssen persönlich für im Beruf verursachte Schäden aufkommen. Schadenersatzansprüche können direkt vom Geschädigten oder vom Dienstherrn gestellt werden. Im Fall der Fälle springt die Berufshaftpflichtversicherung der DEVK für Sie ein.

  • Beamte und Angestellte von Verkehrsunternehmen (Deutsche Bahn und Tochterunternehmen, Unternehmen des öffentlichen Personenverkehrs)
  • Arbeitnehmer von anderen privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen und Eisenbahninfrastrukturunternehmen im öffentlichen Schienenverkehr
  • Arbeitnehmer von Mitglieds- und Förderunternehmen des Verbands Deutscher Eisenbahningenieure
  • Schiffsführer und Arbeitnehmer im öffentlichen Personenverkehr auf Binnengewässern
  • Mitarbeiter der Gewerkschaften EVG und GDL

Die DEVK-Haftpflichtversicherung für Beamte und Angestellte in Verkehrsunternehmen

Umfassenden Versicherungsschutz am Arbeitsplatz erhalten Beamte und Angestellte von Verkehrsunternehmen mit dem Abschluss einer Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung.

Die Haftpflichtversicherung sichert Sie im Falle von Schadenersatzansprüchen ab, die aus Personen-, Sach- und Vermögensschäden entstehen. Der Kostenschutz bei berechtigten Schadenersatzforderungen beträgt fünf Millionen Euro für Personen- und Sachschäden sowie 250.000 Euro für Vermögensschäden. Wir bieten zudem Schutz vor Regressansprüchen Ihres Arbeitgebers (bis zu einem Jahresgehalt, jedoch maximal 150.000 Euro).

  • Personenschaden: Eine Rangiereinheit fährt auf einen stehenden Arbeitszug, der mit mehreren Mitarbeitern einer Reinigungsfirma besetzt ist. Es werden Personen verletzt.
  • Personenschaden: Der Versicherungsnehmer begleitet als Zugführer einen Personenzug. Als der Zug anfährt, um den Bahnhof zu verlassen, steigt noch ein Reisender aus, stürzt und verletzt sich dabei schwer. Im Folgenden wird darüber gestritten, ob das Signal zur Abfahrt zu früh erteilt wurde oder der Reisende, der Schadenersatz fordert, zu spät ausgestiegen ist.
  • Vermögensschaden: Ein Betrüger nutzt einen Sammelfahrschein, um diesen an der Fahrkartenkasse zurückzugeben und sich das Geld der auszahlen zu lassen. Durch die Mitversicherung von Kassenfehlbeträgen greift hier der Versicherungsschutz des Mitarbeiters.

Die Leistungen und Services im Überblick

Starke Leistungen und Services – mit unserer Haftpflichtversicherung für Beamte und Angestellte in Verkehrsunternehmen sind Sie auch während der der Arbeit umfassend geschützt.

Wir prüfen für Sie, ob und in welcher Höhe Sie für einen Schaden aufkommen müssen (Prüfung der Haftungsfrage) und

  • bezahlen den Schaden, wenn die Forderung begründet ist oder wehren eine Forderung für Sie ab, wenn sie unbegründet ist.
  • Kommt es hierüber zu einem Rechtsstreit, führen wir den Prozess und tragen auch die Kosten.

Weitere Leistungen

  • Für Mitarbeiter der Deutschen Bahn: Forderungsfallversicherung für Sachschäden an privat mitgeführten Gegenständen bis 10.000 Euro
  • Für Arbeitnehmer und Beamte des Bundeseisenbahnverbandes, des Eisenbahnbundesamtes, der Deutschen Bahn einschließlich Tochterunternehmen und Arbeitsnehmer von Mitglieds- und Förderunternehmen des Verbandes Deutscher Eisenbahn-Ingenieure (VDEI): Schäden im Zusammenhang mit Planung, Prüfung, Zeichnung, statistischer Berechnung von Bauten sowie durch Bauarbeiten irgendwelcher Art

Sinnvolle Ergänzungen

  • Schienenfahrzeug- und Schienenfahrzeugregress-Haftpflichtversicherung für Fahrer von Schienenfahrzeugen der Deutschen Bahn einschl. ihrer Tochterunternehmen, von Eisenbahnverkehrsunternehmen und Unternehmen im öffentlichen Personenverkehr
  • Dienstfahrzeug- und Regresshaftpflichtversicherung für Busfahrer der Deutschen Bahn einschließlich ihrer Tochterunternehmen und Unternehmen im öffentlichen Personenverkehr

Deckungserweiterungen ohne Aufpreis

  • Umweltschäden bis 500.000 Euro
  • Kassenfehlbeträge bis 500 Euro Versicherungsfall
  • Diensthunde außerhalb des Dienstes mitversichert

Unsere Serviceleistungen

  • Schadenservice rund um die Uhr im In- und Ausland
  • Online-Schadenmeldung
  • Zusenden von Bescheinigungen für die Steuererklärung

Für Mitarbeiter des Eisenbahnbundesamtes und für Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG sowie der Gewerkschaft der Lokführer GDL gewährt die DEVK auf den Gesamtjahresbeitrag einer Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung einen Nachlass von zehn Prozent. Bei Veränderung eines bestehenden Vertrags auf den neuen Tarif und gleichzeitigem Abschluss oder Aktualisierung einer Privathaftpflichtversicherung räumen wir zusätzlich einen Nachlass von 15 Prozent auf die Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung ein.

Downloads zur Diensthaftpflichtversicherung

schließen